Der letzte Ausweg?

Wie TAG24 in seiner online Ausgabe berichtete, hat ein etwa 25-jähriger Mann am Donnerstag Abend (22.06.2017) gegen 20:45 Uhr zwei 19-jährige gefragt, ob diese ihn mit einer Zange kastrieren könnten.

Der Mann trug zu dem Zeitpunkt lediglich ein weißes T-Shirt und einen Peniskäfig aus Metall. Der Junge und das Mädchen flüchteten und informierten die Polizei, die seither nach dem Mann sucht.

Was den Mann dazu bewogen hat, ob er die Kastration also letzten Ausweg den Peniskäfig los zu bekommen, werden wir vermutlich nie erfahren.

Schreibwettbewerb

Der Verein schattenzeilen.de e.V. veranstaltet anlässlich des zehnjährigen Kinojubiläums des Films "24/7 The Passion of Life" einen Schreibwettbewerb zum Thema:

24/7

Die Aufgabe: Schreibe eine Geschichte zum Thema "24/7". Du kannst Deine Fantasie auf Reise schicken und Deine Protagonisten mit dem Thema konfrontieren, ganz gleich, ob sie darüber diskutieren oder tatsächlich in einer solchen Beziehung leben. Du kannst aber auch eigene Erlebnisse schildern oder solche, die Dir passieren könnten, wenn Du 24/7 leben würdest...

weiter lesen ...

Branchenbuch "Bizarre Seiten" 2013/2014 erschienen!

Kürzlich ist im Bizarre Medien Verlag, Mölln, die 4. Ausgabe des Branchenbuches "Bizarre Seiten" für 2013/2014 erschienen.

Auf 144 Seiten findet man Infos über 250 aktuelle Adressen und Projekte
aus dem deutschsprachigen BDSM-Raum: So unter anderem über

  • Clubs

  • Communitys

  • Dienstleister

  • Hersteller

  • (Online)shops

  • ...

weiter lesen ...

Online-Magazin "LustSchmerz" wird mit 31.12. 2012 eingestellt

Mit Jahresende 2012 wird leider das seit über 13 Jahren bestehende Online-Magazin "Lustschmerz" eingestellt.

Diese Entscheidung erklärt die Lustschmerz-Redaktion um Andrea Schneider wie folgt:

" (...) Dinge verändern sich. Wir verändern uns. Wir waren immer ein sehr kleines Team, eingespannt in andere Berufe und familiäre Lebensumstände, es wird Zeit uns von dem Bereich zu trennen, der eine ganz wundervolle Geschichte, aber leider keine Zukunft hat. In aller erster Linie sind dies wirtschaftliche Gründe, denn in 13 Jahren hat sich nicht nur LustSchmerz, sondern auch das Internet so stark gewandelt, dass wir zuletzt deutlich zuschiessen und somit nun auch eine klare Entscheidung treffen mussten. (..)"

weiter lesen ...

Online-Magazin "LustSchmerz" wird mit 31.12. 2012 eingestellt

Mit Jahresende 2012 wird leider das seit über 13 Jahren bestehende Online-Magazin "Lustschmerz" eingestellt.

Diese Entscheidung erklärt die Lustschmerz-Redaktion um Andrea Schneider wie folgt:

" (...) Dinge verändern sich. Wir verändern uns. Wir waren immer ein sehr kleines Team, eingespannt in andere Berufe und familiäre Lebensumstände, es wird Zeit uns von dem Bereich zu trennen, der eine ganz wundervolle Geschichte, aber leider keine Zukunft hat. In aller erster Linie sind dies wirtschaftliche Gründe, denn in 13 Jahren hat sich nicht nur LustSchmerz, sondern auch das Internet so stark gewandelt, dass wir zuletzt deutlich zuschiessen und somit nun auch eine klare Entscheidung treffen mussten. (..)"

weiter lesen ...

1. Bizarrer Online-Weihnachtsmarkt

1. Bizarre Online-Weihnachtsmarkt noch bis zum 22. Dezember!

Noch bis zum 22. Dezember können Interessenten auf dem ersten bizarren Online-Weihnachtsmarkt ein Geschenk ergattern und von vielen Rabatt-Aktionen der Aussteller profitieren. Der Online-Weihnachtsmarkt findet auf dem Onlineportal der "Bizarre Seiten" statt.

Ein Besuch lohnt sich also, denn die Aktionen gehen über das eigentliche Weihnachtsgeschehen hinaus und man kann das ein oder andere Schnäppchen machen.

Es gibt Aussteller zu allen möglichen Bereichen des BDSM & Fetisch-Segments.

weiter lesen ...