Schlagzeilen SZ 156 erschienen

Am 17. Mai 2017 sind die Schlagzeilen SZ 156 erschienen und wurden / werden an die Vertriebsstellen und Abonnenten versandt bzw. können im Online-Shop der Schlagzeilen bestellt werden.

Das Schwerpunkt-Thema dieser Ausgabe lautet: "Schmerz ist geil - oder auch nicht". Für die SZ 157 ist "SM und Kindererziehung" als Schwerpunkt vorgesehen. Für die folgenden Schlagzeilen-Ausgaben sind folgende Themen geplant:

  • "Was halten Nicht-SMer von SM?"

  • "Männer und SM"

  • "Über das Scheitern der Spielbeziehung an der Liebe"

  • ...

weiter lesen ...

Schlagzeilen SZ 151 erschienen

10652_21076_sz151_cover-hAm 24. August 2016 sind die Schlagzeilen SZ 151 erschienen und wurden / werden an die Vertriebsstellen und Abonnenten versandt bzw. können im Online-Shop der Schlagzeilen bestellt werden.

Das Schwerpunkt-Thema dieser Ausgabe lautet: "Leben wie in der
Geschichte der O". Für die nächsten Schlagzeilen-Ausgabe ist
"Partnersuche" als Schwerpunkt-Thema vorgesehen, für die weiteren
Ausgaben sind folgende Themen geplant:

  • "SM und Schmerz"

  • "Fetisch mehr als Mode. Lieblingsspielzeuge mehr als Accessoires."

  • ...

weiter lesen ...

Schlagzeilen SZ 150 erschienen

10567_20906_sz150_cover-hAm 30. Juni 2016 sind die Schlagzeilen SZ 150 erschienen und wurden / werden an die Vertriebsstellen und Abonnenten versandt bzw. können im Online-Shop der Schlagzeilen bestellt werden.

Das Schwerpunkt-Thema dieser Ausgabe lautet: "Wer? Was? Wie bin ich?". Für die nächsten Schlagzeilen-Ausgaben sind folgende Schwerpunkt-Themen
geplant:

  • "Was halten Nicht-SMer von SM?"

  • "Absturz - Was ist, wenn die Session daneben geht?"

  • "Partnersuche"

  • "Fetisch mehr als Mode. Lieblingsspielzeuge mehr als Accessoires."

  • ...

weiter lesen ...

Artikel in 'Psychologie Heute' - 11/2015 "Warum wir lieben, wie wir lieben"

Die auch unter Fachleuten populäre Zeitschrift "Psychologie Heute" veröffentlichte bereits in der Novemberausgabe 2015 einen Artikel zum Thema "Warum wir lieben, wie wir lieben".
Nachdem Eingangs geschildert wird, wie eine erfolgreiche Geschäftsfrau jahrelang unter ihren Sehnsüchten nach Schmerzen und Vergewaltigungsphantasien litt und sie erst nach großer Überwindung ihrem Mann eingestehen konnte, wird das Phänomen abweichender sexueller Präferenzen erörtert, wobei festgehalten wird, Ergebnisse aus der Zwillingsforschung darauf hindeuten, dass der genetische Einfluss bei etwa 30 bis 40 Prozent liegt - der Rest aus biographischen Faktoren beruht. Zudem wird im folgenden auf eine zunehmend differenzierte Sichtweise von SM im Diagnostichen Standardwerk DSM-5 hingewiesen.

weiter lesen ...

"Engagiert Euch" - Beitrag in Schlagzeilen SZ 147

In den kürzlich erschienenen Schlagzeilen SZ 147 - siehe SWL-Meldung vom
14.1.2016) wurde nachstehender Beitrag "Engagiert Euch!" von "Perser
veröffentlicht:

Deutschland verfügt über eine bemerkenswerte BDSM-Szene. Aber diese
bemerkenswerte Szene braucht einen funktionierenden Dachverband. Vor
allem aber braucht diese Szene wieder mehr Menschen, die sich in der
Vereinsarbeit engagieren. Denn was nützt die beste Szene, wenn sich
viele von uns noch viel zu oft verstecken oder schämen müssen? Ein

weiter lesen ...

Schlagzeilen SZ 147 erschienen

10305_20382_sz147_cover-hAm 13. Januar 2016 sind die Schlagzeilen SZ 147 erschienen und wurden an
die Vertriebsstellen und Abonnenten versandt bzw. können im Online-Shop
der Schlagzeilen bestellt werden.

Das Schwerpunkt-Thema dieser Ausgabe lautet: "SM - Spiel oder Ernst?".

Für die nächsten Schlagzeilen-Ausgaben sind folgende Schwerpunkt-Themen
geplant:

- "Fesselpartner plaudern über ihre Erfahrungen"

weiter lesen ...

Schlagzeilen SZ 145 erschienen

10073_19918_sz145_cover-ulrichgrollakopie-hAm 2.September 2015 sind die Schlagzeilen SZ 145 erschienen und wurden an die Vertriebsstellen und Abonnenten versandt bzw. können im Online-Shop der Schlagzeilen bestellt werden.

Das Schwerpunkt-Thema dieser Ausgabe lautet: "Selbstbilder - Wer bin ich und wem zeige ich es?".

Für die nächsten Schlagzeilen-Ausgaben sind folgende Schwerpunkt-Themen geplant:

  • "SM - Spiel oder Ernst"

  • "Männer und SM" - Fortsetzung

  • "Fesselpartner plaudern über ihre Erfahrungen"

  • "Rollen im SM Spiel"

  • ...

weiter lesen ...

Schlagzeilen SZ 142 erschienen

9837_19446_sz142_cover-vAm 25. März 2015 sind die Schlagzeilen SZ 142 erschienen und wurden an die Vertriebsstellen und Abonnenten versandt bzw. können im Online-Shop der Schlagzeilen bestellt werden.

Das Schwerpunkt-Thema dieser Ausgabe lautet: "SM im Jahre Null der 50 Shades of Grey Verfilmung". Auf Grund der großen Resonanz wird dieses Schwerpunkt-Thema in der Ausgabe SZ 143 fortgesetzt werden.

Für die anschließenden Schlagzeilen-Ausgaben sind folgende Schwerpunkt-Themen geplant:

  • Selbstbilder – pervers oder nicht?

  • ...

weiter lesen ...

Schlagzeilen-Kolumnistin Lydia Benecke sucht Meinungen zu "50 Shades of Grey"

Die Schlagzeilen-Kolumnistin Lydia Benecke sucht für ihre nächste psychologischen BDSM-Kolumne in den Schlagzeilen unterschiedliche Meinungen, Sichtweise und Empfindungen von Besuchern des Films "50 Shades of Grey".

Nachstehehend ihr Einladungstext:

In meiner nächsten Kolumne für die Schlagzeilen und Charon Verlag möchte ich nicht nur meinen Eindruck des Films darstellen, sondern wäre wirklich an auch ganz unterschiedlichen Sichtweisen und Empfindungen zum Film interessiert.

An dieser Stelle sind vor allem (aber nicht nur) die Vanilla-Leser hier gefragt, also jene Menschen, die selbst keine dauerhafte, deutliche BDSM-Neigung bei sich verspüren.

weiter lesen ...

BDSM Rezension beim Evangelischen Pressedienst

Unter der Überschrift: "Fessle mich! - BDSM im Film" ist auf der Seite des evangelischen Pressedienstes ein für eingefleischte Cineasten sicher interessanter Abriss von Marcus Stiglegger "über das komplizierte Verhältnis von Film und Sadomasochismus" vom 03.02.2015 zu lesen. Sehr differenziert und sachkundig wird die Geschichte der Darstellung sadomasochistischer Erotik im Kino der letzten Jahrzehnte dargestellt, wobei festgestellt wird, das nur in wenigen Filmen das Rätsel sadomasochistischer "Transgression" (in diesem Fall wohl: Normüberschreitung) ergründet wird - was am wenigsten vom jüngsten Machwerk "Fifty Shades of Grey" zu erwarten ist.

weiter lesen ...